WP - DG

DG-Aufführung

"Forever together" reißt zu Beifallsstürmen hin

Tosender Beifall und "Zugabe, Zugabe"-Rufe - spätestens als am Ende die roten Herzen aus Styropor in die Menge flogen, hatte das Theaterstück "Forever together" des DG-Kurses von Maria Niesen das neunköpfige "Schauspiel-Ensemble" des 10. Jahrgangs und die als Publikum anwesenden Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs vereint. 

Themen wie Freundschaft, Liebe und Eifersucht bei Jugendlichen wurden in eine gut 30-minütige Aufführung eingebettet, die ganz nach dem Geschmack der Siebtklässler musikalisch unter anderem mit HipHop in englischer, deutscher und türkischer Sprache sowie kleinen Tanzeinlagen untermalt wurde. Höhepunkt war ein beim Finale präsentierter, selbst geschriebener Song. In kurzen Sequenzen wurde auf der Bühne des Pavillons die Geschichte einer Mädchenclique erzählt, die auseinanderbricht, als eine neue Mitschülerin (Natascha) in die Klasse kommt. Die Jungs sind dagegen von der "Neuen" angetan und lassen in anzüglicher Weise ihre Phantasien spielen. Als sie diese jedoch gegen den Willen von Natascha ausleben wollen, erhält sie Hilfe, mit der sie niemals gerechnet hatte. Am Ende sind dann alle wieder glücklich vereint. Besonders auffallend war, dass die im Stück aus dramaturgischen Gründen verwendete derbe Jugendsprache viele Schüler mit Blick auf den Umgang untereinander nachdenklich machte. Die Meinungen zum Thema Drogen und Alkohol wurden adressatengerecht in klaren Botschaften vermittelt. Das Erstellen des Drehbuchs und die Proben hatten das ganze Schuljahr in Anspruch genommen. Eine Arbeit, die sich angesichts der Zustimmung des Publikums sicher gelohnt hat - "Zugabe" erwünscht!  EIS/NIE 22.06.09